3 neue Einsteigergeräte stehen in den Startlöchern

Heute wurde der Startschuss für weitere Tests abgefeuert. Genauer gesagt, wurden drei E-Zigaretten bestellt, welche das Testfeld erweitern sollen. Die Wahl fiel auf ein paar Einsteigergeräte, welche ebenso unseren Einstieg in ein Themenfeld am Horizont abzeichnen.

Drei Einsteigergeräte treten zum Test an

Diese Geräte finden bald im E-Zigaretten Test statt. Unter den gewohnten Voraussetzungen werden wir uns der Eleaf iCare 2 widmen, der Innokin T-18, sowie die Suorin Air. Jede für sich gilt als Einstiegsmodell und doch versuchen sie den Käufer auf verschiedenste Art und Weise für sich zu gewinnen. Die Innokin T-18 gilt als eine der E-Zigaretten, die Einsteigern den größten Erfolg verspricht. In diversen Foren und auch auf der Straße wird allzu oft zur Innokin zum Umstieg geraten. Wir hatten bis Dato tatsächlich keinerlei Kontakt zu dieser E-Zigarette und sind gespannt. Einen ganz anderen Weg schlägt die Air von Suorin ein. Diese E-Zigarette verschafft sich vornehmlich durch ihre Aufmachung die erste Aufmerksamkeit. In zweiter Instanz stellt man nämlich erst fest, dass es sich bei dem flachen und äußerst kompakten Gebilde um eine Dampfe handelt. Der größte Nachteil dieses Geräts ist jedoch, dass es auf Kartuschen aufbaut, die nicht sonderlich preiswert ausfallen. Mit 5€ für jede Kartusche kann dieses Modell rasch zum Geldschlucker werden. In der Kartusche findet sich nämlich der Verdampferkopf, der Auswechslung finden will. Die Eleaf iCare 2 ist von den genannten Modellen wohl das Modell, welches den Spagat zwischen Anfängertauglichkeit und Fairness am ehesten schafft. Sie wirkt in ihrem Aufbau eher wie eine Suorin Air, erlaubt jedoch den Austausch einzelner Coils und auch der Kartusche, welche diesen fasst. Letztere ist im Vergleich zur Suorin auch noch um die Hälfte günstiger. Wir werden sehen. Erste Ergebnisse erwarten wir für nächste Woche. Bis dahin sollten die ersten Eindrücke gesammelt worden sein. Das geschulte Auge hiflt hier ungemeint die Stärken und Schwächen einer E-Zigarette genau einschätzen zu können.

Der Test leutet neue Themen ein

Bislang haben wir im Test am ehesten nach der Tauglichkeit einzelner E-Zigaretten gesucht, welche die breite Masse zufriedenstellen würden. Und unter uns gesagt, würden wir selbst Einsteigern zu den qualitativen Produkten raten. Aktuell rangiert der iStick Pico auf dem ersten Platz unserer Rangliste. Wir sehen keinerlei Argument dafür, wieso eine als „Einsteigergerät“ verrufene, eher schwache E-Zigarette diesem hochqualitativen Produkt vorgezogen werden sollte. Wir wollen uns aber der Marketingidee einer E-Zigarette, die für Anfänger geeignet sei, annehmen und mal schauen, ob wir nicht noch etwas lernen können. Wir gehen eher davon aus, dass die Vorteile einer solchen E-Zigarette darin liegen, dass die Dampfentwicklung geringer ausfällt und Nebenwirkungen somit ebenfalls weniger auffallen.

Und zum Wort der „Einsteigermodelle“ noch ein paar Sätze. Für uns geht es weniger darum Einsteigern beiseite zu stehen, als Umsteigern Hilfe bei ihrem Verzicht auf Tabak zu helfen. Und genau hier liegt unser Fokus in den nächsten Wochen. Wir wollen beratschlagende Artikel verfassen, welche mit fundiertem Wissen und dem nötigen Rückhalt an Informationen voranschreiten, um als Anlaufstelle für unsichere Umsteiger zu dienen. Das ganze wird etwas Zeit in Anspruch nehmen und setzt ebenfalls eine Erweiterung des Systems der Webseite voraus. Da noch weitere derartige Dinge auf der To-Do-Liste stehen und die Zeit wie immer knapp bemessen ist, werden wir noch ein paar Tage darauf warten müssen.

Bis dahin.

P.S.

An dieser Stelle noch ein Wort an diejenigen, welche uns rügen, da wir Werbelinks zu Onlineshops setzen. Selbstverständlich tun wir das. Bereits in diesem Jahr sind mehrere Hundert Euro in den Kauf von neuen E-Zigaretten geflossen. Das will auch alles bezahlt werden.

Wenn jemand ein Produkt über einen unserer Links bestellt, erhalten wir seitens des Online-Shops einen kleinen Teil des Kaufpreises, ohne dass der Leser einen Aufpreis zahlen müsste. Es ist gänzlich unverständlich die Mühe und Zeit, die in ein solch groß angelegtes Projekt gesteckt wird, zu verkennen und das finanzieren durch derartige Verweise auf Onlineshops zu versuchen. Aber vielen Dank für die Unterstützung.