battery_unknown Ezigaretten ohne Akku, bzw. mit austauschbarer Akkuzelle

Wer bereits Akkus sein Eigen nennt oder über die Anschaffung einer E-Zigarette nachdenkt, welche austauschbare Akkus beherbergt, dem sind die folgenden Produkte ans Herz gelegt.

Bestenliste

Auf die Idee, wechselbare Akkus zu haben, will Lernbereitschaft folgen

E-Zigaretten, die ohne Akkuzelle ausgeliefert werden, fordern den Käufer auf, sich selbst um das passende Beiwerk zu bemühen. Sollte speziell nach derartigen Modellen Ausschau gehalten werden, so ist nur einmal mehr das mahnende Wort zu den Sicherheitsmaßnahmen zu erheben, während alle anderen sich die Umstände deutlich machen sollten.

Vorsicht ist nicht nur geboten, sondern Pflicht

Die Akkuzellen, welche heute den (empfehlenswerten) E-Zigaretten angedacht werden, sind nahezu alle hochstromfähig. Akkus mit einer Leistung von 20 Ampere sind keine Seltenheit, sondern die Regel. Batterien dieser Gattung verlangen eine sachgemäße Handhabung, da es bei saloppem Umgang zu Explosionen kommen kann. Es genügt bereits der Kontakt mit einem leitfähigen Material, wie beispielsweise dem Autoschlüssel oder ein paar Geldstücken in der Hosentasche, um einen Kurzschluss zu provozieren. Die Folge sind zahlreiche kleine Explosionen, die sehr wohl dem eigenen Leib und den Leibern seiner Mitmenschen Schaden zufügen können. Nicht umsonst liefern diverse Hersteller ihre Akkuzellen in schützenden Hüllen aus, die der Aufbewahrung dienlich sein sollen. Demnach ist höchste Vorsicht geboten, sollte man sich einer E-Zigarette widmen wollen, die auf wechselbare Akkuzellen baut.

Kein falscher Stolz – Es ist auch eine Charakterfrage

Offen gesprochen ist hier ein Stück Ehrlichkeit zu sich selbst von Nöten. Natürlich sollte man nicht scheuen einen sachgemäßen Umgang zu lernen, doch wer von Haus aus etwas schluderig ist oder der Ordnung nicht verschrieben, dem ist von einer E-Zigarette abzuraten, welche den Umgang mit Akkuzellen vorraussetzt. Bloßes Wissen um die Gefahr ist nicht Vorsicht genug. Es gilt die Beschaffenheit einer Akkuzelle zu verstehen und die praktischen Abläufe mit einer Portion Respekt anzugehen. Nur mit dem nötigen Wissen um die Theorie und der daraus geschuldeten Praxis, sollte man sich E-Zigaretten andienen, die den Umgang mit Wechselakkus vorraussetzen.

Das nötige Wissen um die Akkuzellen findet man im (hoffentlich bald fertiggestellten und hier auch angefügten) weiterleitenden Artikel.